wisoak

Start Politik / Gesellschaft | Pflegende Angehörige zwischen Fürsorge und Selbstaufgabe
Platzhaltergrafik

Inhalt

Wenn die Eltern alt und pflegebedürftig werden, geraten die Kinder schnell an die Grenzen ihrer emotionalen und körperlichen Belastbarkeit. Hin- und hergerissen zwischen dem eigenen Leben, den Bedürfnissen der zu Pflegenden und dem individuellen Rollenverständnis als Tochter oder Sohn entstehen vielfältigste Herausforderungen. Hinzu kommen die Anforderungen der Pflegebürokratie. Es wird schwer, Beruf, Privatleben und Pflege unter einen Hut zu bekommen. In dieser Bildungszeit betrachten wir die inneren und äußeren Konfliktsituationen genauer. Wir erlernen und erproben wirksame Kommunikationsstrategien, wie mit den Beteiligten angemessen und auf Augenhöhe gesprochen - und dabei vermieden werden kann, sich in unnützen Grabenkämpfen zu verlieren. Damit mehr Energie für das eigene Leben bleibt.

Dozent:in

Anke Dakey                

Anerkennung:

Bildungsurlaub Bremen, Niedersachsen und NRW:
Die Veranstaltung erfüllt die Voraussetzungen des Bremischen Bildungszeitgesetzes (BremBZG) vom 23. Dezember 1974, zuletzt geändert am 26.09.2017 (Brem. GBI. S.388). Sie gilt gemäß §10 Abs. 2 des Bremischen Bildungszeitgesetzes als anerkannt, da der Veranstalter als förderungsberechtigte Einrichtung der Weiterbildung nach dem Gesetz über die Weiterbildung im Lande Bremen vom 18. Juni 1996 (zuletzt geändert am 26.09.2017) anerkannt ist.

Nach Maßgabe des Bremischen Bildungszeitgesetzes ist der/dem Antragstellenden bei Vorlage dieser Bescheinigung Freistellung von der Arbeit zu gewähren. Eine Ablehnung ist nach § 7 Abs. 2 des Bildungszeitgesetzes nur möglich, wenn zwingende betriebliche Belange oder Urlaubswünsche anderer Arbeitnehmer, die unter sozialen Gesichtspunkten Vorrang verdienen, entgegenstehen.

Die Veranstaltung ist auch als Bildungsurlaub anerkannt in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen.